Menu

Henning Christiansen

1978-11-19

Afsender

Helmut Kopetzky

Dokumentindhold

Film/personligt/møde med Junge Kunstkreis Fulda

Transskription

Sonntag, 19. November

Ihr lieben Dänen,

Der Film (er ist fertig und 78 Min. lang) hat bis jetzt verhindert, dass wir in der Küche Verdunkelung anbrachten, um wieder selbst zu vergrössern. Hier sind die ersten Produkte, mit vielen guten Gedanken an Euch (und so schönen Erinnerungen)!
Mit Dietrich und Gudrun, die ja nun auch hier im Haus wohnen*, haben wir uns gestern Abend grade die Møn-Dias angeschaut. Gudruns Baby wächst und strampelt seiner Geburt (um Weihnachten) entgegen).
Anfang Oktober hatte der Junge Kunstkreis Fulda in der Rhön 20-jähriges Bestehen und (fast) alle alten Freunde kamen mit Partner, Kind + Kegel – natürlich auch Dieter/Gudrun und Verena. Ausserdem waren die ”alten” Fuldaer Jazzer da (in einer leerstehenden Jugendherberge) und wir Ex-Bewohner vom Weighardtshof (hab’ ich Euch davon erzählt?) zeigten wilde ”Experimental-Filme” aus dem Jahr ’63. – Nächste Donnerstag fahren

*) Ende Okt. war Hochzeit!

[s. 2]

wir drei mit Bus/Zelt in die Schweiz und nach München (halb-beruflich, für eine Hörfunksendung über “Heldentum und Widerstand” zur 40. Wiederkehr des Kriegsanfangs-Datums).
Bitte gebt mal kurz Bescheid was aus der Oper und dem Rosa-L.-Projekt geworden ist! Ich will gern die Reaktionen auf unseren Film (Sendung am 18. Jan., 22.05 Uhr, ZDF) berichten. Es war, bei relativ bescheidenem Budget, eine Knochenarbeit, - 19 Tage Dreh, 5 Wochen Schnitt).

Grüsst Ada, Björnstjerne und Tobby (den Jan am häufigsten erwähnt) und lasst es Euch recht gut gehen in Eurem Ziegen-Paradis

Helmut

Fakta

Brev

Tysk

HC arkiv Møn/HC breve 43