Menu

Henning Christiansen

1990-04-08

Dokumentindhold

Teater 100 Fleck/støtte af Joseph Beuys og HC/Det anatomiske teater

Transskription

DET ANATOMISKE TEATER

København, 8. April 1990

Lieber Henning Christiansen!

Es hat beinah 10 Jahre gebraucht, Dir diese kleine Nachricht schicken zu können, über die Du Dich sicher mit uns freuen kannst: im Jahr 1980 ist das Theater 100FLECK in das Düsseldorfer Aktions-Zelt zu Joseph Beuys und Dir gekommen und ihr habt (Beuys mit signierten Objekten & Du mit Deiner Unterschrift) unseren Kampf für die Rettung eines Tales in der Eifel unterstützt. Zur Auffrischung der Erinnerung lege ich ein Paar Kopien bei. Nun, das Tal ist endgültig gerettet, es bleibt wie es ist, und dafür möchte ich mir, auch im Namen aller Beteiligter, bie Dir herzlich bedanken.
Unser Theater arbeitet inzwischen, seit 7 Jahren, in Berlin, und, unter dem Namen “Det Anatomiske Teater” mit überwiegend dänischen Performern & Musikern auch in København. Am 28.4 werden wir in den Blå Hal, Kbh (B&W) in eine Performance unter anderem an die rituelle Dissektion in Hornsherred erinneren und eigene Aktionen zu ähnlichen Themen vorstellen. Wenn Du zufällig kannst: herzlich eingeladen bist Du hiermit.
Mit ganz herzlichen Grüssen
Norbert Stockheim

NANSENSG. 37 KØBENHAVN 1366
Kontortid: man-tirs 9-12 ons 9-12
16-19 kl. TLF 33 32 0993

I europæsik samarbejde med:
theater 100FLECK berlin &
scuola elementare anatomica
poiano-ITALIA

Fakta

Brev

Tysk

København

Det anatomiske teater
Nansensg. 37
København 1366

HC arkiv Møn/HC breve 9

900408 norbert stockheim til hc hc breve 3 0129